5 inspirierende TED Talks..oder warum ich fotografieren MUSS…

Zuerst ganz kurz: mein Pärchen fand die Location toll und ich hoffe, ich darf bald die dort entstandenen Fotos mit euch teilen! ;) Aber zum eigentlichen Thema:

Manche Leute in meinem Umfeld fragen sich (und mich), was das alles überhaupt soll mit mir und der Fotografie…. Schließlich hab ich eigentlich Informatik studiert und arbeite auch als“Application Engineer“ – also Programmierer (die Bezeichnung war nicht meine Idee). Und trotzdem veranstalte ich all diesen Aufwand, erstelle eine eigene Homepage, kreiere ein Logo usw..alles nur, weil ich unsterblich verliebt bin in die Fotografie….

Ich weiß, das hört sich furchtbar kitschig an, aber ich kanns nicht besser beschreiben. Wenn ich schöne Bilder sehe, geht mir das Herz auf. Wenn ich meine Fotos in den Häusern meiner Freunde hängen sehe, könnte ich platzen vor Glück. Wenn mir jemand sagt, er fühlt sich nicht wohl vor der Kamera und seine Bilder dann liebt, dann ist das einfach das Größte für mich! Ich will anderen zeigen, wie ich sie sehe, nicht, wie sie selbst sich sehen! Wir sehen fast immer nur unsere „Fehler“…hier ein Kilo zuviel, da eine Falte zu tief, dort eine Nase zu groß…puh…mit sich selbst zu leben kann manchmal ganz schön anstrengend sein, wenn jeder Gang zum Spiegel – oder am Spiegel vorbei – dazu genutzt wird, das eigene Selbstwertgefühl/Selbstvertrauen klein zu halten.

Ich nehm mich da nicht aus, ich bin genauso. Aber ich weiß auch, dass das selten die Momente sind, wo ich mich von Haus aus gut fühle. Ich stehe nicht glücklich, lachend und strahlend vorm Spiegel, sondern bin fast immer auf Fehlersuche an mir selbst.  Ist das Kleid zu eng? Der Ausschnitt zu tief? Der Lidstrich verwischt? Die Beine unrasiert? So kritisieren wir uns tagtäglich, grade wir Frauen. Ganz im Gegensatz zu unseren Mitmenschen. Sie sehen uns scherzen, über eine vermeintlich blöde Meldung lachen oder verschmitzt blinzeln..und in diesen Momenten strahlen wir, ohne dass wir es selbst bemerken, weil wir nicht darüber nachdenken, wie wir gerade aussehen.. Wir genießen den Moment und fühlen uns wohl.

Und genau das ist es, was ich festhalten und anderen zeigen will!

Wie ich darauf gekommen bin, diesen Blogpost hier zu schreiben? Ich bin vor einiger Zeit über TED Talks gestolpert…das sind kurze Vorträge zu den verschiedensten Themen von Menschen, die von ihrem Fach ‚was verstehen. Da wird über neue Entwicklungen in Medizin und Technik gesprochen, über Humor, Feminismus und Equality (oder warum das Ganze teilweise ziemlicher Schwachsinn ist), persönliche Entwicklung, das Überwinden von Hindernissen, und so weiter und so fort… Man kann Stunden damit verbringen, interessante Talks anzuhören und lernt dabei auch eine Menge.

Manche regen aber auch einfach zum Nachdenken an und inspirieren…und ein paar meiner Liebsten liste ich euch hier auf:

Why you will fail to have a great career | Larry Smith | TEDxUW
Was ist der Unterschied zwischen Interesse und Leidenschaft? Super witzig erklärt! Ich sag nur „Marry me! You are interesting!“ :)

The art of being yourself | Caroline McHugh | TEDxMiltonKeynesWomen
Wow, einfach nur wow. Die Dame hat einen starken schottischen Akzent, aber die Botschaft ist eifnach nur inspirierend!

Learning to be awesome at anything you do, including being a leader | Tasha Eurich | TEDxMileHigh
3 Stufen, um sich radikal weiterzuentwickeln, erklärt in einer sehr witzigen Art :)

If you want to achieve your goals, don’t focus on them: Reggie Rivers at TEDxCrestmoorParkED
Verändere deinen Fokus! Warum wir uns nicht auf das Ziel, sondern auf unser Verhalten bis dahin konzentrieren müssen, erklärt von einem ehemaligen Footballplayer.

In my chair — a makeup artists perspective on beauty: Eva DeVirgilis at TEDxRVAWomen
Die traurige Wahrheit über die meisten von uns Frauen..von einer, die es täglich sieht.

Letzte Woche war erst ein TED Talk Event in Wien, das ich leider nicht besuchen konnte. Aber ich hoffe, dass es bald Ausschnitte davon auf YouTube geben wird :D

Fürs Erste sollte das aber auch reichen ;) Wie gesagt, ich kann TED Talks nur empfehlen ;)
So long, eure Sandra

1 Comment

  1. Pingback : Blog-tember #19: Blog-Rückblick | Sandra Klary Fotografie

Leave a reply

Your email address will not be published.