St. Pölten hat was zu bieten!

Man neigt dazu, St. Pölten als langweilige, eher graue Stadt zu sehen, wenn man entweder Teenager (da ist ja alles Bekannte total öde) oder fremd hier ist (außer den Barock-Fassaden gibts zugegebenermaßen auch touristisch nicht viel zu sehen).

Ich bin hier aufgewachsen. Und während ich als Teenager meine Stadt tatsächlich auch ziemlich langweilig fand, so fühle ich mich jetzt umso wohler. Ich bin schon als Kind durch die Auen gestreift, hab Baumhäuser gebaut und Tage dort verbracht. Ich hab Schwäne, Enten und Fische an der Traisen gefüttert, bin über die Steine gehüpft und hab versucht, an den Wehren Fische zu angeln (was mir nie geglückt ist, aber das hat dem Spaß keinen Abbruch getan). Und auch später bin ich immer wieder zurück gekommen und  bin am Ufer entlang spaziert…

An dem Ort, den ich heute zeige, war ich, weil demnächst ein Pärchen-Shooting ansteht und ich die Location für perfekt halte. Für mich hat dieses Plätzchen noch zusätzlich ein „bisschen“ Bedeutung, denn mein Mann und ich sind dort vor ziemlich genau – man glaubt es kaum – 11 Jahren spazieren gegangen zu einer Zeit, in der wir eigentlich eine Beziehungspause hatten (hat nicht lange gedauert *gg*)…und seitdem war ich auch nicht mehr dort. Ich hatte schon Angst, ich würde vielleicht gar nicht mehr hinfinden, aber mein Gefühl ist ein guter Führer.

Aber genug Information, hier kommen die Bilder und die sprechen hoffentlich für sich!

Location Scouting an der Traisen in St. Pölten - Sandra Klary FotografieLocation Scouting an der Traisen in St. Pölten - Sandra Klary FotografieLocation Scouting an der Traisen in St. Pölten - Sandra Klary FotografieLocation Scouting an der Traisen in St. Pölten - Sandra Klary FotografieLocation Scouting an der Traisen in St. Pölten - Sandra Klary FotografieLocation Scouting an der Traisen in St. Pölten - Sandra Klary Fotografie

Ich hoffe, mein Pärchen findet den Ort genauso schön wie ich, ich fände es toll, dort zu fotografieren! :)

So long, eure Sandra